Am Samstag den 28. Juli 2007 fanden die
Vereinsmeisterschaften der Tischtennisjugend statt.
Bei den Bambini errang Lena Jauß den 1. Platz.
Emre Tozan setzte sich bei der U 12 durch,und
Marc Kasper konnte seinen Titel bei der U 15 erfolgreich verteidigen.


Ausflug der Tischtennisjugend

Am Samstag den 14.07. war es endlich wieder so weit. Pünktlich um 13.30 Uhr trafen sich 17 Jugendliche sowie 5 Betreuer um bei herrlichem Sonnenschein zur Jugendherberge nach Sonnenbühl auf der Alb aufzubrechen. Kaum angekommen wurde auch schon der Fußballplatz sowie das Volleyballfeld in Beschlag genommen. Nachdem die Zimmer bezogen und das Abendessen aufgegessen war, stand auch schon das erste Highlight auf dem Programm: ein Geländespiel, bei dem die Jungs und Mädels als Cowboys, Goldgräber oder Indianer einem

„Schatz“ hinterher jagten, den sie aber nur durch Taktik und Schnelligkeit bekommen konnten.

Nach einem weiteren lustigen Spiel, sowie der obligatorischen Nachtwanderung gingen wir alle (naja, fast alle, gell Jungs :-) ) müde in unsere Betten. Am nächsten Morgen wurde erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Danach ging es in den Wald, wo wir unser Können beim „Waldtierweitsprung“ und „Tannenzapfenzielschießen“ unter Beweiß stellten. Da das Thermometer schon um 11 Uhr weit über 30 Grad anzeigte, entschlossen sich einige noch vor dem Mittagessen zu einer ausgiebigen Wasserschlacht.

Auf der Heimfahrt machten wir dann noch einen Zwischenstop an einem Wildtiergehege. Leider glänzte ein Hirsch nur mit seinem Können sich zu verstecken, so dass wir nur die Spitzen seines riesigen Geweihs sehen konnten. Eine Familie Wildschweine (mit 6! Jungen) war dafür umso neugieriger und kam bis auf einige Meter an uns heran.

Nachdem alle noch ein Abschieds – Eis spendiert bekamen machten wir uns auf den Heimweg nach Holzmaden, wo wir gegen 17 Uhr ankamen und ein wirklich toller Jugendausflug zu Ende ging.

 

Die Jugendleiter Heike und Jens


Traditioneller Saisonausklang in Freundschaft gegen die EnBW-Teams

Getreu dem Motto „Nach der Saison ist vor der Saison“ haben sich die Holzmadener Tischtenniscracks bereits nach Ende der Punktspiele wieder was einfallen lassen. Abteilungsleiter Harald Schumacher, er organisierte ein Tischtennisseminar mit dem Thema „Vorhand und Rückhand Topspin“. Insgesamt 14 Teilnehmer nahmen an der Seminarreihe statt. Höhepunkt der Seminarreihe war das Training mit Bundesligatrainer Matthias Landfried. Er verlangte den Teilnehmern alles ab, so dass sie nach Ende der Trainingseinheit auf das Abschlussspiel verzichteten.

Rechtzeitig fit waren jedoch alle wieder, so dass alle zum traditionellen Saisonausklang gegen die Betriebssportmannschaften der EnBW wieder antreten konnten. Mit jeweils drei Mannschaften wurde das Event wiederum zu einem tollen sportlichen und kameradschaftlichen Erfolg.

Vor Beginn der Matches versuchten sowohl der Gastgebende TSV Holzmaden als auch die Betriebssportgruppe der EnBW ihre Mannschaften entsprechend ihrer Leistungsstärken aufzustellen, so dass spannende Spiele erwartet werden durften. Doch das Tischtennisseminar hinterließ positive Eindrücke bei den Holzmadener Spielern, insbesondere von Team II und III. Sie fegten ihre Kontrahenten der EnBW förmlich von der Platte, insbesondere in den Einzeln. Erstaunlich war, dass sowohl Holzmaden II und III zwei Doppel abgeben mussten. Hier wäre vielleicht bei einem der nächsten Tischtennisseminare Potential um Akzente zu setzen.

Die beiden Spitzenteams dagegen beharkten sich in einem ausgeglichen uns spannend geführten Match. Keines der Teams konnte sich absetzen. Aufgrund zweier gewonnener Eingangsdoppel von Körner/Schempp und Weiler/M. Kolbus lagen die Saurier leicht in Front. Als aber sowohl P. Kolbus als auch Weiler ihre Kontrahenten jeweils knapp mit 3:2 in die Schranken wiesen, zog Holzmaden auf 8:5 davon. Doch die EnBW fightete zurück, so dass das Abschlussdoppel Körner/Schempp nochmals alles geben musste, um gegen Schade/Haas mit einem 3:1-Erfolg den knappen 9:7-Erfolg zu sichern. So erwies sich Holzmaden als schlechter Gastgeber, gewannen doch alle drei Teams. Mit Spielanalysen und einer Stärkung im Sportheim klang ein langer schöner Tischtennisabend aus. Doch das Rückspiel steht auch schon fest, am 11.09.2007 geht es nach Altbach zum Rückspiel.

Ergebnisse:

TSV Holzmaden I – EnBW I 9:7; TSV Holzmaden II – EnBW II 9:3

TSV Holzmaden III – EnBW III 8:4 (bw)


 

Sven Körner und Sandra Linsenmayer holen den Pott (Juni 2007)

 

Die Holzmadener Tischtennisspieler ermittelten ihre Vereinsmeister im Einzel und Doppel. Insgesamt 13 Herren und 7 Damen durfte Abteilungsleiter Harald Schumacher begrüßen.

Traditionell wurden am Freitag die Doppel ausgespielt. Insgesamt 8 Paarungen wurden gelost. Neu am diesjährigen Modus war, dass nach jeder Runde die Doppel neu zusammengelost wurden. In diesem wirklich spannenden Event spielten im Endspiel die Paarungen Heike Heilemann/Volker Schempp – Sven Körner/Stefanie Sieger den Vereinsmeister aus. Nach dramatischen fünf Sätzen ging der Titel an das gemischte Doppel Volker Schempp / Heike Heilemann. Über Nacht hieß es die Muskulatur zu lockern, um beim anstehenden Einzel-Event fit zu sein.

Die Einzelkonkurrenz der Herren ermittelten in drei Vorrundengruppen die Teilnehmer fürs Halbfinale, für die Unterlegenen wurde noch eine Trostrunde ausgespielt, die von Michael Dannenmann gewonnen wurde. Im Halbfinale waren von der 1. Mannschaft die Spieler Sven Körner, Volker Schempp und Philipp Kolbus. Nachwuchshoffnung Paolo Torregrossa aus der 2. Mannschaft machte das Halbfinale komplett. Die Halbfinale waren hart umkämpft, schließlich setzten sich die Favoriten Körner und Kolbus durch und machten den Vereinsmeister unter sich aus. Im Spiel um Platz 3 behielt Volker Schempp. Im Finale wurde schöner Tischtennissport geboten. Favorit und Titelverteidiger Körner lies nichts anbrennen und holte sich zum wiederholten Male den Titel.

Die Damenklasse war mit 7 Spielerinnen ganz gut besetzt. Gespielt wurde jede gegen jeden. Auch hier fanden sich die Favoriten im Finale wieder. Heike Heilemann versuchte alles, um in den Besitz des Wanderpokals der Damen zu kommen. Doch wiederum zeigte Sandra Linsenmayer ihre ganze Klasse und konnte ihren Titel verteidigen.

Dank der guten Organisation von Volker Schempp konnten beide Turniere im vorgegebenen Zeitrahmen durchgeführt werden.

Ihren Abschluss fand die Veranstaltung mit der Siegerehrung sowie einem gemütlichen Beisammensein, in dem alle Spiele nochmals ausgiebig analysiert wurden.

 

Ergebnisse:

Doppel: 1. Volker Schempp / Heike Heilemann; 2. Sven Körner / Stefanie Seiger

Einzel: 1. Sven Körner, 2.Philipp Kolbus 3. Volker Schempp, 4. Paolo Torregrossa

Trostrunde: 1. Michael Dannenmann

Damen: 1. Sandra Linsenmayer 2. Heike Heilenmann 3. Sylvia Faltl

 


Tischtennis Damen feiert Meisterschaft und Aufstieg in die Kreisliga

(02.07.2007)

Animiert durch die 3fach Meisterschaft der Herrenteams in der letzten Saison, wollten die Damen in dieser Saison nachziehen. Stand in der letzten Saison noch ein Mittelplatz in der Kreisklasse A zu Buche, setzte das Team um Sandra Linsenmayer alles daran, in diesem Jahr um den Titel mitzuspielen. Dementsprechend konzentriert ging das Damenquartett zu Werke. Mit lediglich einem Punktverlust gegen den Tabellenzweiten TTF Neckarhausen, feierten die Saurier die Herbstmeisterschaft. So langsam reiften dann die Träume, doch zunächst musste noch eine schwere Rückrunde gespielt werden. Hier wurde es nochmals spannend, als man gegen den unmittelbaren Kontrahenten um die Meisterschaft mit 5:8 das Nachsehen hatte. Doch auch Neckarhausen schwächelte. So musste im letzten Spiel gegen die SGEH wenigstens ein Punkt her. Mit einer Energieleistung konnte ein Unentschieden erkämpft werden und die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga gefeiert werden. Überragende Spielerin im Meisterteam war Sandra Linsenmayer mit einer makellosen 44:0 – Bilanz.

Aber auch Heike Heilenmann, Berna Engin, Stefanie Gröger, Simone Jauß und Julia Knapp zeigten eine starke Leistung und trugen ihren Anteil zur Meisterschaft bei.

Die Abteilungsleitung samt aller Spielerinnen und Spieler gratuliert dem Damenteam zur Meisterschaft in der Kreisklasse A, verbunden mit dem Aufstieg in die Kreisliga.

Tabelle:

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

Aufsteiger 

1

TSV Holzmaden

16

13

2

1

123:66

+57

28:4

Aufsteiger 

2

TTF Neckarhausen

16

13

1

2

118:66

+52

27:5

 

3

TSV Berkheim

16

12

1

3

112:67

+45

25:7

 

4

VFL Kirchheim

16

8

1

7

101:84

+17

17:15

 

5

TSV Ötlingen

16

8

1

7

90:84

+6

17:15

 

6

TG Nürtingen

16

6

1

9

94:94

0

13:19

Absteiger 

7

TSV-R.S.K. Esslingen II

16

4

3

9

87:101

-14

11:21

Absteiger 

8

SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang

16

2

2

12

62:112

-50

6:26

Absteiger 

9

TB Neuffen III

16

0

0

16

15:128

-113

0:32

 

Rang

Name, Vorname

 1

2

3

4

Gesamt

1.1

Linsenmayer, Sandra  

16:0

16:0

12:0

 

44:0

1.2

Engin, Berna  

3:8

4:4

7:1

10:1

24:14

1.3

Heilemann, Heike  

2:11

7:1

7:0

9:1

25:13

1.4

Gröger, Stefanie  

 

0:2

3:10

4:7

7:19

2.1

Faltl, Sylvia  

 

0:1

0:1

0:1

0:3

2.3

Jauß, Simone  

0:1

0:1

0:2

1:1

1:5

2.5

Knapp, Julia (JFG)

 

 

0:1

0:1

0:2

 

 

Bild: Stehend von links: Sandra Linsenmayer, Stefanie Gröger

Vorne von links: Heike Heilemann, Berna Engin

Es fehlen: Simone Jauss, Julia Knapp, Sylvia Faltl

 


Holzmaden I verpasst Relegation knapp!

 

Am vergangenen Wochenende fand die Saison ihren Abschluss. Sowohl für die erste als auch die dritte Mannschaft ging es um wichtige Punkte. Während die erste mit einem Sieg noch die Relegation erreichen konnte, benötigte die dritte wenigstens einen Punkt zum Klassenerhalt.

TSV Sielmingen - TSV Holzmaden     8:8

In der Kreisliga musste die Saurier ihr letztes Spiel beim TSV Sielmingen unbedingt gewinnen, wollten Sie die Relegation um den Aufstieg in die Bezirksklasse erreichen. Dementsprechend gut vorbereitet fuhr das Sextett auf die Filder. Dank eines knappen 3:2 von Kolbus/König und einem 3-Satz-Erfolg von Körner/Schempp ging Holzmaden mit einer 2:1-Führung in die Einzel. Hier gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich abzusetzen. Sven Körner punktete souverän gegen Neckar und Timke. Weitere Punkte steuerten Rau, Schempp, Kolbus und König hinzu. Bei einer knappen 8:7-Führung hatte es das Saurierdoppel Körner/Schempp in der Hand. Mit einem Sieg wäre die Relegation erreicht. Doch es kommt halt oftmals anders als man denkt. Ihre Kontrahenten Timke/Kabel spielten souverän auf, so dass sich am Ende beide Teams mit einem gerechten 8:8 trennten. Somit war es nichts mit der Relegation; ein Punkt Rückstand und Platz 4 als Aufsteiger zum Saisonabschluss, wer hätte das gedacht. Gratulation ans gesamte Team.

 

SGEH II - TSV Holzmaden II      9:3

Für die Saurier war alles klar, nach einjährigem Gastspiel in der Kreisklasse B geht es zurück in die Kreisklasse C. So hieß es bei der SGEH noch einmal gut abzuschneiden. Doch der Gegner war an diesem Tag einfach zu stark. Lediglich das Doppel Aldinger/Linsenmayer, Aleksis Schöpper und Uli Linsenmayer konnten punkten. Somit stand zum Ende der Saison eine klare 3:9-Niederlage zu buche. Nun gilt es für die kommende Saison eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen, die in der Kreisklasse C ihre Chance hat.

 

TSV Holzmaden III – SV Nabern 9:2; TSV Holzmaden III - TV Unterlenningen 8:8

Zum Saisonabschluss hatte die dritte Mannschaft einen Doppelspieltag gegen die schärfsten Kontrahenten um den Klassenerhalt. Zunächst empfing man den SV Nabern V. Mit einem Sieg konnte man in Sachen Klassenerhalt alles klar machen. So ging das Team dann auch zu Werke. Auch ohne Kapitän Jens Schmidt gingen die Saurier schnell mit 3:0 in Front. So ging es dann auch weiter, lediglich Uli Linsenmayer und Fabian Burlein mussten beim deutlichen 9:2-Erfolg Punkte abgeben.

Tags drauf empfing man den TV Unterlenningen. Trotz Klassenerhaltsfeier gingen die Saurier forsch an die Sache, so dass sie schnell mit 8:3 führten. Doch dann schien ihnen die Puste auszugehen. Nichts gelang mehr. Selbst die Punktegaranten Däschler und Samuel Burlein konnten den Sack nicht zumachen. Das Abschlussdoppel gab zwar noch alles, letztenendes wurde dieses knapp verloren. Mit dem 8:8 konnten beide Teams gut leben und die dritte kann auch im nächsten Jahr in der Kreisklasse C um Punkte kämpfen.


Jungen U15 Meister der Kreisklasse G1 2006/2007

15 Spiele, 15 Siege 30:0 Punkte

Das U-15 Team Marc Kasper (Nr. 1), Christian Eckel (Nr. 2), Marcel Riehle (Nr. 3) und Tim Mohoric (Nr. 4) spielten nicht nur eine starke Vorrunde, nein auch die Rückrunde wurde erfolgreich abgeschlossen. Somit stand am Ende die Meisterschaft in der Kreisklasse und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksklasse fest.  

Ein guter Start in die Rückrunde war wichtig, um den ärgsten Verfolger VfB Oberesslingen auf Distanz zu halten. Einem 6:2 gegen den SF Wernau III folgten zwei klare 6:0 – Erfolgen gegen den TSV Jesingen II und den TSV Nabern. Ein mühsames 6:4 gegen den VfL Kirchheim zeigte, dass die Meisterschaft kein Selbstläufer ist. So ging es konzentriert zum VfB Oberesslingen/Zell. Ein Punkt war notwendig um das Ziel Meisterschaft zu erreichen. Wie in der Vorrunde, war das Spiel an Dramatik nicht zu überbieten. Eine 2:0-Führung kippte in einen 2:3-Rückstand, um dann wiederum mit 5:3 in Führung zu gehen. Den Sack zu macht Marcel Riehle zum vielumjubelten 6:4-Erfolg. Der Grundstein zur Meisterschaft war gelegt. Die restlichen beiden Spiele gegen den TTC Notzingen-Wellingen und den TSV Deizisau waren somit nur noch Formsache. Die Abteilungsleitung sowie das Trainerteam gratulieren Marc Kaspar, Christian Eckel, Marcel Riehle und Tim Mohoric zu diesem Erfolg.

Rang

Mannschaft

Spiele

+/-

Punkte

1

TSV Holzmaden

90:15

+75

30:0

2

VFB Oberesslingen/Zell e.V.

92:18

+74

28:4

3

SF Wernau III

68:51

+17

19:11

4

VFL Kirchheim

63:60

+3

16:14

5

TSV Jesingen II

49:75

-26

10:20

6

TTC Notzingen-Wellingen

44:71

-27

10:20

7

TSV Deizisau II

38:80

-42

9:23

8

SV Nabern II

45:73

-28

8:22

 

Bilanzen:

Rang

Name, Vorname

 

Einsätze

Gesamt

Bilanzwert

1.1

Kasper, Marc  

 

15

16:3

+45 

1.2

Eckel, Christian  

 

15

16:2

+46 

1.3

Mohoric, Tim  

 

15

15:2

+28 

1.4

Riehle, Marcel  

 

15

11:6

+16 

 

Eckel, Christian / Kasper, Marc

 

 

14:0

 

 

Mohoric, Tim / Riehle, Marcel

 

 

12:2

 

 

v.l.n.r. Herbert Kasper, Marc Kasper, Christian Eckel, Marcel Riehle, Tim Mohoric

 


Meisterschaftsausflug nach München


Lediglich ein  Erfolg für Holzmadens TT-Teams (29.03.2007)

 

Am vergangenen Wochenende kämpften drei der vier Herrenteams in ihren Klassen um wichtige Punkte. Die erste Mannschaft durfte sich an diesem Wochenende ausruhen. Mit lediglich einem Sieg konnte die Abteilung nicht ganz zufrieden sein. Interessant waren insbesondere die beiden Lokalderbys in Weilheim und Jesingen.

TSV Weilheim III - TSV Holzmaden II    4:9

Beide Mannschaften zieren das Tabellenende der Kreisklasse B 4 und werden sich wohl damit abfinden müssen, in der nächsten Saison eine Klasse tiefer um Punkte zu kämpfen. Etwas schade war, dass beide Mannschaften nicht komplett antreten konnten. Dennoch durfte man ein spannendes Spiel erwarten. Doch Holzmaden zeigte von Beginn den Willen, die letzte theoretische Chance im Kampf um den Klassenerhalt noch zu nutzen. Zwei Doppelerfolge von Torregrossa/Schöpper (Jurk/Grossmann) und Fick/Walz (Kurz/Scherer) sowie der Sieg von Aleksis Schöpper (Neuhäuser) sorgten für Ruhe im Team. Zwar konnte Weilheim auf 3:4 verkürzen, doch dann zogen die Saurier durch Siege von Aldinger (Kurz), Dannenmann (Grossmann), Walz (Scherer), Torregrossa (Neuhäuser) und Schöpper (Hekeler) auf 8:3 davon. Die Niederlage von Aldinger (Jurk) war zu verschmerzen, so dass es dem „Hochzeiter“ Fick vorbehalten war, den Sack zuzumachen. Mit einem klaren Dreisatzerfolg gegen Kurz gelang dies dann auch. Sollten die restlichen Spiele noch gewonnen werden, könnte man rein rechnerisch noch die Klasse halten.

 

TSV Jesingen V - TSV Holzmaden III      9:5

In der Kreisklasse C hatte es der Abstiegskandidat aus Holzmaden mit dem TSV Jesingen zu tun. Nahm man die Tabelle heran, war für Holzmaden allenfalls ein Punkt möglich. Aber dazu musste alles perfekt laufen. Doch bereits bei den Doppeln zeigte sich die Stärke der Gerstenklopfer, lediglich Schmidt/Körner (Kautz/Hübner) konnten punkten. Die Siege von Schmidt (Bihon) und Jan Körner (Kautz) liesen die Saurier noch hoffen. Die Niederlagen von Däschler und S. Burlein dämpften dann doch die Erwartungen. Der starke Jens Schmidt (Gessner) und F. Burlein (Kurtz) konnten zwar noch auf 5:8 verkürzen, doch S. Burlein (Feldkircher) verlor unglücklich mit 2:3, so dass die 9:5 – Niederlage perfekt war. Gegen die unmittelbaren Kontrahenten um den Klassenerhalt gilt es nun, die notwendigen drei Punkte einzufahren.

 

TSV Neckartailfingen III - Holzmaden IV              8:8

In der Kreisklasse D hieß der Gegner TSV Neckartailfingen III. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr. Schnell gingen die Gastgeber mit 7:3 in Führung und um die Saurier schien geschehen zu sein. Doch Moral und Einsatz im Team der Saurier stimmten an diesem Tage. Siege von Kaspar, Körner, Nowak, Dannenmann und Frank sorgten für die Wende und die überraschende 8:7 – Führung der Gäste. Im Schlussdoppel hatten Schumacher/Nowak nichts mehr entgegenzusetzen und man treten sich mit einem gerechten 8:8.(bw)


 

Geht Holzmaden die Luft aus?! 12.03.2007

 

Für die Tischtennisteams des TSV Holzmaden geht die Saison langsam dem Ende entgegen. Während es für die 1. Mannschaft um die Sicherung von Platz 3 ging, musste die 2. unbedingt punkten um weiter Chancen auf die Relegation zu haben. Die 4. Mannschaft dagegen konnte völlig unbeschwert aufspielen.

TSV Holzmaden I – VfB Oberesslingen II            3:9

Mit einem Sieg gegen den VfB Oberesslingen wollte das Brühlteam den 3. Platz sichern. Das knappe der Spiel der Vorrunde lies auch beim Rückspiel in der Brühlhalle einen spannenden Ausgang erwarten. Doch weit gedacht, das Team ist einfach nicht mehr in der Form der Vorrunde. Die Doppel liefen beinahe wie immer. Körner/Schempp (Maier/Mangold) gewannen knapp mit 12.10 im Entscheidungssatz, demgegenüber verloren Kolbus/König (Blessing/Akca) mit 10:12 im Entscheidungssatz. Durch die klare Niederlage von Drexler/Torregrossa lagen die Saurier mit 1:2 zurück. Doch dann folgte die Ernüchterung, Körner (Ernst) und Drexler (Schulz) waren ohne Chance und verloren klar mit 0:3. Zwar konnten Schempp (Blessing) und König (Akca) noch auf 3:6 verkürzen, doch das war es dann auch. Im Spitzenspiel gegen den ungeschlagenen Schulz verlor Körner mit 2:3, Drexler war auch gegen Ernst chancenlos und auch Routinier Schempp fand gegen Maier kein Mittel. Somit verlor das Saurier-Sextett etwas unerwartend deutlich mit 3:9. In den beiden ausstehenden Spielen sollte nun unbedingt gepunktet werden, um den 3. Platz in der Tabelle zu verteidigen.

 

TSV Holzmaden II – SV Nabern III                      3:9

In der Kreisklasse B empfing der TSV Holzmaden Aufstiegsaspirant SV Nabern III. Geschwächt durch die Ausfälle von Weiler, Schöpper, Obergfell und Walz, rechnete sich das Team um Kapitän Aldinger kaum Chancen aus. Hinzu kamen die unglücklichen Niederlagen von Torregrossa und Aldinger gegen Habermann mit 2:3. Erfreulich waren die Siege der Ergänzungsspieler Schmidt, Schumacher und Dannenmann, die für die drei Punkte verantwortlich waren. Während Schmidt/Schumacher im Doppel punkteten, waren Schumacher und Dannenmann im Einzel erfolgreich.

 

TSV Holzmaden IV – TSV Ötlingen        9:5

Das Team um Abteilungsleiter Schumacher zeigte eine gute Mannschaftsleistung. Die Doppel Kolbus/Dannemann und Körner/Kasper brachten die Saurier in Front. Weiter Siege von Kolbus,  Kasper, Nowak und Dannemann brachten eine beruhigende 6:3 – Führung.  Schumacher, Kasper und Nowak sorgten dafür, dass Holzmaden mit einem 9:5 – Erfolg weiter zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen konnte.

(bw)


 

Erfolgreiches Wochenende für Holzmadens Celluloidkünstler! (06.03.2007)

 

Beinahe alle aktiven Mannschaften der Tischtennisabteilung mussten am Wochenende wiederum an die Platten. Mit vier Erfolgen und lediglich einer Niederlage, war es erneut ein erfolgreiches Wochenende.

TSV Holzmaden I – TG Nürtingen                  9:6

Nach den beiden Niederlagen gegen die Spitzenteams, war ein Sieg gegen den TG Nürtingen für die Moral ganz wichtig. Mit zwei knappen 3:2 – Erfolgen der Doppel Körner/Schempp (Heß/Schorradt) und Kolbus/König (Huffziger/Holzwarth) ging Holzmaden mit 2:1 in Front. Dank eines grandios aufspielenden vorderen Paarkreuzes und eines überzeugenden Sieges von Schempp (Huffziger) ging Holzmaden scheinbar beruhigend mit 5:1 in Führung. Klare Niederlagen von Kolbus (Valachovic) und Weiler (T. Schorradt) sowie eine unglückliche 5-Satz-Niederlage von König (Holzwarth), brachte die Gäste vom Necker wieder auf Tuchfühlung. Erneut schlugen Körner (Heß) und Drexler (Schorradt) zu. Kolbus (Huffziger) erhöhte auf 8:4, als wiederum das Zittern begann. Schempp (Valachovic) kämpfte aufopferungsvoll und vergebens, er verlor mit 9:11 im Entscheidungssatz. Den nächsten Matchball hatte König (T. Schorradt). Zunächst sah er wie der sichere Sieger aus, führte er doch 2:0. Doch dann schlug der Nürtinger Youngster zurück und holte sich die nächsten drei Sätze mit knappen 11:9-Erfolgen. Nur noch 8:6, so war an Ergänzungsspieler Weiler, den Sack zuzumachen, und das nach der indiskutablen Leistung gegen T. Schorradt. Doch widererwartend stark spielte Weiler (Holzwarth) nun auf, in einem wahren Kraftakt rag er seinen Kontrahenten nieder. Zwar vergab er im 4. Satz mehrere Matchbälle, mit einem 11:8 im Entscheidungssatz holte er den Siegpunkt zum knappe aber verdienten 9:6-Erfolg für die Saurier.

 

TSV Holzmaden II – TTF Neckartenzlingen V              2:9

Ohne Weiler und Aldinger gab es gegen die Gäste vom Neckar nichts zu holen. Zwar kämpfte das Team bravourös um jeden Punkt, allein zum Sieg reichte es nicht. Erfreulich für die Saurier die Siege von Fick (Riethmüller) und Ergänzungsspieler Kasper (Motzer), das war´ dann aber auch. Der Abstieg wird so kaum zu vermeiden sein.

 

TSV Holzmaden III – TSV Ohmden 9:0

Gegen den stark dezimierten Gegner von Ohmden hatten es die Mannen um Jens Schmidt leicht. In einer einseitigen Partie fegten sie den TSV Ohmden II mit 9:0 von der Platte und überflügelten diesen in der Tabelle. Noch zwei Punkte und er Klassenerhalt ist zum greifen nah.

 

TSV Holzmaden IV – TSV Jesingen VI           9:3

In der Kreisklasse D kam der Gegner aus Jesingen. Gegen die Gerstenklopfer spielten die Saurier souverän auf und gaben lediglich drei Punkte ab. Zwei Doppelerfolge sowie Siege von M. Kolbus (2), Kasper (2), Körner (1), Dannenmann (1) und Schiller (1) führten zum klaren 9:3- Erfolg

 

TSV Holzmaden I – TSV Ötlingen                   8:4

Die Damen des TSV Holzmaden dürfen weiterhin vom Aufstieg träumen. Mit einem klaren 8:4-Erfolg gegen den TSV Ötlingen führen sie weiterhin die Tabelle der Kreisklasse A an. Sandra Linsenmayer und Heike Heilemann holten insgesamt 7 der 8 Punkte, Berna Engin war an zwei Punkten beteiligt. Aus den verbleibenden zwei Spielen sollte wenigsten drei Punkte herausspringen, damit der Aufstieg gesichert werden kann. (bw)


 

TSV Holzmaden I verspielt Relegation, III. Mannschaft holt Teilerfolg! (16.02.2007)

 

Am Wochenende mussten die die 1. und 3. Mannschaft des TSV Holzmaden gegen Mannschaften des VfL Kirchheim antreten. Für die I. Mannschaft war ein Teilerfolg Pflicht, um die geringe Chance zur Relegation zu wahren. Bei der III. Mannschaft dagegen zählt jeder Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

 

VfL Kirchheim III - TSV Holzmaden I       9:4

Nach der Niederlage gegen Reichenbach, ging es gegen den Tabellenführer aus Kirchheim darum, Anschluss an den Tabellenzweiten zu halten. Die Saurier gingen dementsprechend konzentriert zu Werke, was mit einem knappen Doppelerfolg von Könrer/Schempp (Blei/Schrey) belohnt wurde. Sven Körner wollte seine Mitspieler durch  seinen 3:1 – Erfolg gegen Herrmann aufrütteln. Zunächst schien es auch Erfolg zu haben, sowohl Schempp (Blei) als auch Rau (Jordan) dominierten ihre Gegner und führten jeweils 2:0. Doch nun riss der Faden und das schier unglaubliche trat ein, beide verloren ihre Spiele mit 2:3. Statt einem möglichen 4:3, lag Holzmaden mit 2:5 zurück. Das hintere Paarkreuz musste nun unbedingt punkten. König (Braun) gelang dies mit einer starken kämpferischen Vorstellung in fünf Sätzen, aber Kolbus (Schrey) verlor ebenso knapp. Körner (Schuler) konnte noch auf 4:6 verkürzen, doch weder Drexler (Herrmann), Schempp (Jordan) noch Rau (Blei) wollte ein Sieg gelingen. Somit reisten die Saurier mit einer etwas zu hoch ausgefallenen 4:9 – Niederlage nach Hause. Der Relegationsplatz ist nunmehr in weite Ferne gerückt. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

VfL Kirchheim V - TSV Holzmaden III 8:8

Für den TSV Holzmaden III lief die Rückrunde bisher alles andere als Optimal. Konnte doch bis dato noch kein Punkt gewonnen werden. Gegen den VfL Kirchheim V sollte dies anders werden, hatte man doch in der Vorrund überraschend gewonnen. Mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln, ging es in die Einzel. Hier konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Dank eines starken Jens Schmidt am vorderen Paarkreuz sowie einem hervorragenden hinteren Paarkreuz mit Samuel Burlein und Bernd Däschler, lag Holzmaden vor dem entscheidenden Doppel mit 8:7 in Front. Schmidt/Körner kämpften aufopferungsvoll, es sollte aber dennoch nicht reichen. Sie verloren mit 1:3 und das 8:8 – Unentschieden war perfekt. Mit dem „gewonnenen“ Punkt im Rücken, konnte das Saurierteam den Abstiegsplatz verlassen. Aber weitere Punkte sind nötig, um den Klassenerhalt zu sichern.

(bw)


TSV Holzmaden I siegt weiter, 2 Mannschaft knapp geschlagen! (13.02.2007)

 

Am Wochenende waren drei Mannschaften des TSV Holzmaden im Einsatz. Für die erste ging es darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten, während die zweite Mannschaft beim TSV Oberlenningen unbedingt gewinnen musste, um den Klassenerhalt zu schaffen. Die vierte Mannschaft dagegen konnte unbeschwert aufspielen

 

TSV Holzmaden I – TTV Stetten I           9:2

Etwas mulmig war es den Saurieren vor dem Spiel schon, hatten sie doch beim 8:8 in der Vorrunde viel Glück. In den Eröffnungsdoppeln musste Holzmaden dann auch gewaltig kämpfen, um mit zwei glücklichen 3:2 – Erfolgen in die Einzel zu gehen. Doch nun lief alles von selbst, so schien es zumindest. Körner, Drexler, Schempp, Kolbus und König punkteten souverän und Holzmaden lag mit 7:2 in Front. Schmid wollte dem nicht nachstehen, doch sein Gegner Beck war einfach zu stark. Im Anschluss gab sich Körner keine Blöse, er besiegte Widmann mit 3:1. So war es Drexler vorbehalten, den Sack zuzumachen. Schnell ging er 2:0 in Front, doch sein Kontrahent Wolf konnte ausgleichen. Im entscheidenden 5. Satz behielt Drexler mit 11:7 die Oberhand und machte den klaren und verdienten 9:2 – Erfolg perfekt.

 

TSV Oberlenningen – TSV Holzmaden II 9:7

Von dieser Euphorie bräuchte auch die 2. Mannschaft des TSV Holzmaden ein klein wenig. Gegen den TSV Oberlenningen ging beinahe schon um alles, ein Sieg musste her. Doch der Beginn hätte unglücklicher nicht laufen könnten. Schnell lagen das Sauriersextett mit 0:4 in Rückstand. Wer nun dachte, alles ist gelaufen, wurde eines besseren belehrt. Mit einer wahren Energieleistung und drei knappen 3:2 Erfolgen von Torregrossa, Aldinger und Obergfell sowie zwei 3:1-Erfolgen von Fick und Walz wurde der Rückstand in einen 5:4 – Vorsprung gedreht. Von nun an verlief das Spiel ausgeglichen. Schöpper und Walz sorgten für weitere Punkte, doch vier knappe Niederlagen von Torregrossa, Aldinger, Obergfell und Fick führten dazu, dass Holzmaden im Abschlussdoppel unbedingt punkten musste. Doch Torregrossa/Schöpper war chancenlos, so dass man mit einer knappen 7:9-Niederlage nach Hause fahren musst.

 

TTF Neckartailfingen VII – TSV Holzmaden IV 8:8

Im Spiel der Kreisklasse D konnte das Team um Harald Schumacher unbeschwert aufspielen. So entwickelte sich im Verlauf ein spannendes und ausgeglichenes Spiel, in dem sich keines der beiden Mannschaften absetzen konnte. Dank des Sieges im Abschlussdoppel von Dannemann/Kolbus wurde das Remis gesichert. Als moralischer Sieger, mit den mehr gewonnenen Sätzen durfte die Saurier die Heimreise antreten. Die Punkte zum 8:8 steuerten bei: Kasper/Körner, Schumacher (1), Körner (1), Kasper (2), Dannemann (1), Nowak (1), Dannemann/Kolbus

 (bw)


TSV Holzmaden I siegt weiter, 2 Mannschaft chancenlos! (06.02.2007)

 

 

Sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft hatte Teams des TTV Dettingen als Gegner. Für die 1. Mannschaft als Aushängeschild in der Kreisliga war ein Sieg notwendig, um weiterhin oben mit zu spielen. Aber auch die 2. Mannschaft in der Kreisklasse B benötigt jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Während die 1. Mannschaft die Erwartungen erfüllte, unterlag die 2. Mannschaft sang- und klanglos.

 

TSV Holzmaden I – TTV Dettingen I 9:3

Beide Mannschaften hatten mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen. Dennoch durfte man sich auf ein spannendes Spiel freuen, spielte bei Dettingen doch deren etatmäßige Nr. 1 nach überstandener Hüftoperation wieder mit. Doch bereits bei den Doppeln hatten die Saurier das glücklichere Händchen. Alle drei Doppel konnten relativ klar gewonnen werden. Ebenso souverän holte Körner (Palm) den vierten Punkt. Zwar verlor Drexler nach gewonnenen erstem Satz noch relativ klar gegen Günter Klein, doch sowohl Schempp (Friedrich) als auch Kolbus (Blankenhorn) bauten mit ihren 3:1 – Erfolgen den Vorsprung auf 6:1 aus. Tobias König fegte im Anschluss daran Pfannenstein mit 3:0 von der Platte. Dies schien Ergänzungsspieler Weiler so zu motivieren, dass er Braun mit 3:1 in die Schranken wies. Durch den klaren Vorsprung verloren  Körner und Drexler wohl die letzte Konzentration. Sie mussten sich beide in spannenden Spielen ihren Kontrahenten Klein und Palm mit 2:3 beugen. So war es Routinier Schempp vorbehalten, den Sack zuzumachen. Mit einem ungefährdeten 3:0 gegen Blankenhorn machte er den deutlichen 9:3 – Erfolg perfekt.

Erg.:  Körner/Schempp – Klein/Pfannenstein 3:0, Drexler/Weiler – Blankenhorn/Friedrich 3:1 Kolbus/König – Palm/Braun 3:1 Körner – Palm 3:0 Drexler – Klein 1:3 Schempp – Friedrich 3:1 Kolbus – Blankenhorn 3:1 König – Pfannenstein 3:0 Weiler – Braun 3:1 Körner – Klein 2:3 Drexler – Palm 2:3 Schempp – Blankenhorn 3:0 bw

 

TTV Dettingen II - TSV Holzmaden II             9:0

Nichts zu erben gab es für das Reserveteam des TSV Holzmaden. Ohne Weiler und Obergfell mussten die Saurier, das Unternehmen Klassenerhalt angehen. Doch sehr schnell zeigte es sich, dass das Unterfangen wohl nicht mit Erfolg gekrönt sein wird. Lediglich ein Satz konnte gewonnen werden. Doch die wichtigen Spiele kommen erst, bei denen gepunktet werden kann.

 


 

Holzmadens Herrenteams starten schlecht in die Rückrunde (30.01.2007)

 

Der Rückrundenauftakt für die fünf Herrenmannschaften des TSV Holzmaden verlief alles andere als optimal. Vier Niederlagen stand lediglich der Sieg der 1. Mannschaft gegenüber. Die erste Mannschaft hält damit weiterhin Tuchfühlung zur Tabellenspitze, während die II. und III. Mannschaft weiterhin um den Klassenerhalt bangen muss.

 

TSV Holzmaden I – TV Hochdorf 9:3

Gegen das mit Aufstellungsproblemen kämpfende Team des TV Hochdorf, hatten die Saurier nur wenig Probleme. Klare Siege der Doppel Körner/Schempp und Rau/König stand die Niederlage von Drexler/Kolbus (Wierer/Enderle) gegenüber. Die weiteren Punkte für Holzmaden im Einzel holten Körner (2), Drexler, Rau (2), Kolbus und König. Etwas unglücklich agierte Volker Schempp, der gegen Elflein mit 2:3 unterlag. Verantwortlich für den Siegpunkt zeichnete sich rau mit einem klaren 3:1 gegen Elflein.

 

TSV Holzmaden II – TTC Notzingen-Wellingen II 3:9

Teamkapitän Helmut Aldinger hatte alle Hände voll zu tun, um eine komplette Mannschaft aufzubieten. Mussten doch sowohl Weiler als auch Schöpper ersetzt werden. Zunächst schien sich dies nicht bemerkbar zu machen, hieß es nach den Doppeln doch völlig überraschend 2:1. Im Anschluss daran zeigten sich die Gäste aus Notzingen in den Einzeln überlegen, lediglich Jens Schmidt (Veil) konnte noch punkten, so dass der Rückrundenauftakt gänzlich vermasselt wurde.

 

TSV Holzmaden III – TG Kirchheim 5:9

Das Team von Jens Schmidt trat gegen die TG Kirchheim in Bestbesetzung an, wollte man durch einen Sieg einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt machen. Doch bereits nach den Doppeln lagen die Saurier 1:2 zurück. Durch Siege von Schmidt, Linsenmayer, und F. Burlein konnte das Spiel lange ausgeglichen gestalten. Nach vier Niederlagen in Serie, zogen die Gäste auf 4:7 davon. Zwar konnte Körner noch verkürzen, doch das war es dann auch. Die unglückliche Niederlage von S. Burlein nach 2:0-Satzführung machte die 5:9 – Niederlage perfekt.

 

TSV Oberboihingen - TSV Holzmaden IV 9:3

Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Oberboihingen hatten die Saurier nichts zu bestelllen. Lediglich drei Punkte konnten erspielt werden. Für diese zeichneten sich das Doppel Kolbus/Dannenmann, Kolbus und Schumacher verantwortlich.

 

TSV Holzmaden V – TG Kirchheim II 0:6

Nichts zu bestellen gab es für das 4er-Team des TSV gegen die TG Kirchheim. Die ersten fünf Spiele gingen deutlich an die Gäste, lediglich im letzten Einzel konnte Julia Knapp einen Satz gewinnen. Hier gilt es rasch abhaken und mit frischer Energie ins nächste Spiel.

 


Berichte zur Vorrunde