TSV Holzmaden 1896 e.V. Herbert Kirschmann verlässt nach Jahrzehnten die TSV-Bühne. Bei der Hauptversammlung wurden Marius Remmler zum neuen 1. Vorsitzenden und seine Frau zur Stellvertreterin gewählt. Von Gerhard Reinert

Nach der Begrüßung mit Totenehrung informierten die Rechenschaftsberichte der einzelnen Funktionäre die Mitglieder aus erster Hand über die aktuelle Situation in den jeweiligen Bereichen. Oft standen Corona-Beschränkungen den sonst üblichen Sportaktivitäten im Weg. Aber auch die wegen Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten geschlossene Gemeindehalle wurde im Übungsbetrieb schmerzlich vermisst. Alle Sportler freuen sich daher auf die Wiedereröffnung und Inbetriebnahme der Halle im September 2022. Neue und erweiterte Möglichkeiten sollen die Attraktivität des Sportangebots steigern und dem Kinderturnen sowie der Tischtennisjugend einen erfolgreichen Neustart ermöglichen.

Nachdem alle Funktionäre erwartungsgemäß einstimmig entlastet wurden, standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Da der langjährige 1. Vorsitzender Herbert Kirschmann nicht mehr kandidierte, waren echte Personaländerungen angesagt. Mit dem bisherigen Fußballjugendleiter Marius Remmler stellte sich ein geeigneter Kandidat aus der Vereinsfamilie für die Nachfolge zur Wahl. Ebenfalls kandidierte seine Frau Melanie Remmler für den Posten der Stellvertreterin. Mit Micha Hock als neuem Fußballjugendleiter konnte ein langjähriger Übungsleiter aus diesem Bereich gefunden werden.

Von den Vereinsmitgliedern wurden folgende Funktionäre einstimmig gewählt: Marius Remmler, 1. Vorsitzender; Melanie Remmler, Stellvertretende Vorsitzende; Renate Lang, 3. Vorsitzende und Schatzmeisterin; Gerhard Reinert, 4. Vorsitzender und Schriftführer; Claudia Ernst und Horst Kneile, Kassenprüfer; Rainer Stephan, Ehrenamtsbeauftragter; Klaus Stiehler, Technischer Leiter und Carolin Ernst, Mitgliederverwalterin. Als Abteilungsleiter wurden nach Wahl in den Abteilungen von der Versammlung bestätigt: Denis Preissner und Felix Wahl, Fußball; Fritz Attinger und Dennis Braun, „AH“ und Senioren; Micha Hock, Fußballjugend; Jens Schmidt, Tischtennis; Michaela Klamt-Stiehler, Turnen, Leichtathletik, Badminton sowie Berg- und Wintersport; Susanne Schmid, Radsport und Martina Schili, Gesundheitssport.

Anschließend würdigte Ehrenamtsbeauftragter Rainer Stephan, Wegbegleiter Kirschmanns im TSV-Ehrenamt seit den 1970er-Jahren, in seiner Laudatio die Verdienste des scheidenden Vorsitzenden. Von den legendären „4 tollen Pfingsttagen“ 1976 über den Bau des neuen Sportheims im Brühl bis zur anstehenden Inbetriebnahme der vergrößerten Gemeindehalle reichte die Aufzählung wichtiger Wegstationen. Zudem sei Kirschmann seit einigen Jahren Mitglied im „TSV-40er-Club“, der auf langjährige ehrenamtliche Tätigkeit reflektiert.

 

Da Herbert Kirschmann bereits im Besitz aller TSV-Ehrungen ist - auch der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden im Jahr 2000 - erhielt er als Dankeschön für die vielen Jahre seines Engagements einen Gutschein sowie einen Geschenkkorb überreicht. Zum Abschluss bat der neue Vorsitzende Marius Remmler ums Wort: Er lobte Herbert Kirschmann für seine langjährige und erfolgreiche Arbeit. Weiterhin dankte er für das Vertrauen, das ihm und seiner Frau bei der Wahl entgegengebracht wurde. Für die künftige Amtszeit sieht er den Wandel im Freizeitverhalten und die damit verbundene ständige Neupositionierung des Vereins als Herausforderung, der man unter anderem durch abteilungsübergreifende Aktionen und die Stärkung des „Wir-Gefühls“ begegnen will. gr



TSV Skiausfahrt 2022


Spielplan Herren I
Spielplan Herren I

Festakt 125 Jahre TSV