Stiftung fördert TSV Holzmaden mit Zuwendung

 

Erfolgreiches Jubiläumsjahr neigt sich dem Ende zu

 

Holzmaden. Anlässlich seines 125-jährigen Jubiläums hat der TSV Holzmaden 1896 e.V. eine Förderung durch die „Erika Salzmann-Kern Stiftung“ aus Esslingen erfahren. Durch den Ansatz von zehn Euro je Vereinsjahr beläuft sich der Zuschuss auf 1250 Euro. Geschäftsführender Vorstand Ulrich Fehrlen gratulierte dem Verein und wünscht weiterhin viel Erfolg auf dem sportlichen Weg. Der Übergabezeremonie durfte TSV-Ehrenamtsbeauftragter Rainer Stephan beiwohnen. Herbert Kirschmann, 1. Vorsitzender des TSV Holzmaden, sagte in seinem Dankschreiben der Stiftung zu, den Förderbetrag für die Kinder- und Jugendarbeit im Verein zu verwenden.

Mit etlichen Aktivitäten hat der TSV Holzmaden sein Jubiläum im Jahr 2021 begangen: Filmprojekt, Familienradtour, Open-Air-Kino, Tag des Gesundheitssports, Boule-Turnier, Markungswanderung und abschließend der feierliche Festakt in der Holzmadener Stephanuskirche am 15. Oktober, bei dem Revue gehalten wurde und Gerhard Reinert für 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Schriftführer eine hohe Auszeichnung erfuhr.

Trotz Corona bedingter Erschwernisse konnte vom TSV ein anspruchsvolles Programm auf die Beine gestellt werden. Vorstandschaft und Ausschuss des Vereins sind stolz auf das Geleistete und möchten sich zum Schluss des Jubiläumsjahrs bei allen, die mitgeholfen haben, dass die Festaktivitäten so erfolgreich über die Bühne gegangen sind, herzlich bedanken. pm

 

Bilduntertext:

 

Ulrich Fehrlen (links) hatte bei der Übergabezeremonie 1250 Euro für die Kinder- und Jugendarbeit im Gepäck. Foto: privat


Der TSV-Vorstand zeigt die Jubiläumsflagge: v.l.n.r. Gerhard Reinert (Schriftführer), Renate Lang (Schatzmeisterin) und Herbert Kirschmann (1. Vorsitzender)
Der TSV-Vorstand zeigt die Jubiläumsflagge: v.l.n.r. Gerhard Reinert (Schriftführer), Renate Lang (Schatzmeisterin) und Herbert Kirschmann (1. Vorsitzender)

 

 

  TSV-Jubiläumsfestakt

Am vergangenen Freitag konnte der TSV Holzmaden 1896 e.V. seinen Jubiläumsfestakt zum 125-jährigen Vereinsjubiläum in der

Stephanuskirche feiern. Wir danken allen Gästen für deren Besuch, auch unter den aktuellen Corona-Bedingungen. Zwischenzeitlich

haben uns zahlreiche spontane Rückmeldungen erreicht, die uns ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm bescheinigt

haben. Dafür danken wir recht herzlich. Besonders möchten wir allen Akteuren, Mitwirkenden und Helfern des Abends danken, ohne

die dieser Jubiläumsakt nicht möglich gewesen wären. Dabei sind die musikalischen Einlagen der "Holzmadian Harmonists" sowie

des "Brass-Ensembles" des Holzmadener Musikvereins besonders zu erwähnen. Entscheidend war aber das Angebot von Pfarrer

Andreas Taut, unserem Verein die Kirche mit allen Nebenräumen für die Feier zur Verfügung zu stellen, weil ja die Gemeindehalle

wegen Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten derzeit nicht nutzbar ist. Mit tatkräftiger Unterstützung von Mesnerin Ulrike Schiller

wurde unsere Veranstaltung in der Stephanuskriche der abschließende Höhepunkt unserer Aktvitäten im Jubiläumsjahr. Trotz einiger

Pandemie bedingter Änderungen war die viele Planungsarbeit somit nicht umsonst.

Da uns zum Zeitpunkt des Redaktionsschusses noch keine offiziellen Bilder der Veranstaltung vorlagen, werden wir diese in den

nächsten Ausgaben des Gemeindemitteilungsblatts sowie auch zeitnah auf unserer Homepage www.tsv-holzmaden.de nachreichen.

Der Ausschuss

 

Hinweis:

Unter dem Titel:"Ein Aushängeschild für die Gemeinde" erschien am Montag, 18.10.21 im Teckbote ein ganzseitiger Bildbericht von

Thomas Zapp zu unserem Jubiläumsfestakt.

„Der TSV Holzmaden ist ein Aushängeschild für die Gemeinde“ - Weilheim und Umgebung - Teckbote